Salzburg – Leogang – Hütten

Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang | Bikepark Leogang

Asitzbahn

Die Anbindung an das Tiroler Skigebiet Fieberbrunn (Eigenwerbung: „Das bestversteckte Skigebiet“; 11 Bahnen; 35 Kilometer Abfahrten; 3,5 Mill. beförderte Gäste) an den riesigen Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang (55 Lifte, 200 Kilometer Abfahrten, 23,1 Mill. beförderte Gäste) wird in absehbarer Zeit Realität. Davon geht der Geschäftsführer der Bergbahnen Saalbach Hinterglemm, Helmut Thomas, aus.
(mehr …)

Kommentieren...
Saalbach

Kartograf Christoph Schrahe vermaß den zukünftigen Skicircus inklusive der Skiwelt Fieberbrunn.

Saalbach Hinterglemm Leogang / Fieberbrunn. „Es ist ein offenes Rennen“, sagt Christoph Schrahe, deutscher Kartograf und Reisejournalist, der vergangenen Freitag in Fieberbrunn eine Pressekonferenz zum Thema „Effektive Pistenvermessung“ gab. Es sei noch nicht ausgemacht, wer künftig den Titel „Österreichs größtes zusammenhängendes Skigebiet“ für sich in Anspruch nehmen darf.
(mehr …)

Kommentieren...

White Times – Skiing Leogang 2015 | GoPro HD

We had some very enjoyable days in Leogang this year! Got much new Powder.

Vacation in Leogang

Kommentieren...

Die Skibergsteiger sind am 16.01.2015 wieder nach Saalbach Hinterglemm gepilgert. Mehr als 1000 Teilnehmer fanden bei der Mountain Attack ideale Bedingungen vor. Auch weil das Feld so stark war wie noch nie gab es am Ende einen Streckenrekord durch einen Italiener.
(mehr …)

Kommentieren...

Vom 25. bis 27. Juli 2014 vereinen sich Profis der Bike-, Freeski-, Slackline- und Snowboard-Szene bei entspannter Atmosphäre zu einem guten Zweck am Gerstreitteich.
(mehr …)

Kommentieren...

Er zählt zu den ältesten Skiclubs des Landes und zu den erfolgreichsten – der Skiclub Saalbach Hinterglemm. Vor hundert Jahren wurde er gegründet und hat viele prominente Mitglieder. Franz Grießner aus Leogang im Gespräch mit Bartl Gensbichler am Zwölferkogel über einen Skiclub, der für Saalbach Hinterglemm weit mehr ist als ein Verein. Am 5. April 1914 wurde der Skiclub Saalbach Hinterglemm gegründet.


(mehr …)

Kommentieren...

Die 2. Seilbahn auf den Asitz um 17 Millionen Euro wird schon Ende 2014 eröffnet. Mit einer letzten Unterschrift wurde die Zukunft Leogangs verändert. Denn damit ist der Startschuss für ein Mega-Projekt im Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang fixiert worden. Eine zweite Gondelbahn wird ab Dezember 2014 pro Stunde 2500 Wintersportler auf den Gipfel des Asitz bringen.
(mehr …)

Kommentieren...

Hoffmann bei Mountain Attack nicht zu biegen
Dominanz. Der Sieger des Vorjahres ließ von Beginn an nie Zweifel an der Titelverteidigung aufkommen.

Die Pisten im Glemmtal gehörten am Freitag ganz den Skibergsteigern. Ein großer Pulk wälzte sich bei der Mountain Attack zunächst durch das Saalbacher Ortszentrum, bevor es die umliegenden Berge zu erklimmen galt. Zu schaffen machte den Teilnehmern der feinkörnige Kunstschnee, der für rutschige Bedingungen sorgte.
(mehr …)

Kommentieren...

Die Pisten der Pinzgauer Skigebiete sind (noch) gut in Schuss – dank technischer Beschneiung. Die Seilbahnen warten dringend auf eine ordentliche Ladung Naturschnee und Minusgrade.

Er ist perfekt gestartet, der Winter. Bereits Ende November konnten die Wintersportler über die Hänge flitzen. Möglich machten das die weit gediehene technische Beschneiung und auch eine Schicht Naturschnee, die sich über die Landschaft des Innergebirgs legte.
(mehr …)

Kommentieren...

Saalfeldener ÖVP-Obmann expandiert mit seinem Unternehmen ins Glemmtal
Drei Postpartner innerhalb von vier Jahren verloren – in Saalbach Hinterglemm war man alles andere als erfreut: Einer der größten Tourismusorte Österreichs steht ohne Post da. Aber ab 4. Dezember schaut die Welt wieder besser aus: Im ehemaligen Postamt öffnet ein neuer Postpartner seine Pforten. Markus Latzer, ÖVP-Obmann von Saalfelden und Bürgermeister-Kandidat, wird mit seinem Unternehmen ins Glemmtal expandieren.

Latzer führt in Saalfelden eine Firma für Bürodienstleistungen – die er als Postpartner auch in Saalbach Hinterglemm anbieten wird. Geöffnet ist bis Ostern von Montag bis Freitag, jeweils von 9 bis 12 und von 13 bis 18 Uhr.

[Pinzgauer Post]

Kommentieren...